07.01.2015

Auf Anraten der Ärzte entschlossen wir uns zu einer Genanalyse. 

Es fand ein Vorgespräch mit einem Genetiker statt. Nach Begutachtung unserer bisherigen Schwangerschaften war er sich sicher einen Gendefekt bei mindenstens einem von uns zu finden. Doch wir wären nicht wir, wenn wir so schnell eine Antwort auf die immer währende Frage nach dem "Warum" bekommen würden....

 

15.05.2015

Endlich hielten wir den Brief vom Institut für Klinische Genetik in den Händen. 

Wir wurden beide getestet. Ohne es unnötog Spannend zu machen ergaben die Tests bei uns beiden einen unauffälligen Befund.

Wir sind beide kerngesund. Es gab nicht die kleinsten Hinweise auf Unregelmäßigkeiten. 

 

In der Nachbesprechung des Befundes war selbst der Genetiker sprachlos. Mit diesem Ergebnis hatte er nicht gerechnet und so kam er schließlich zu der Erkenntnis das wir einfach Pech gehabt hätten.

PECH?????

2 Fälle von Achondrogenesis, 1 riesiges Steißbeinteratom und etliche Fehlgeburten..... PECH. 

 

So bleibt die Frage nach dem "Warum" und sie wird wohl auch nie beantwortet werden.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!